Press "Enter" to skip to content

Schlagwort: plapperbude002

PLBD002 Traumafolgestörungen

Bisher 30 mal heruntergeladen.


Mitwirkende

avatar Homer S. Danke für Deinen Support via Paypal! Icon Danke für Deinen Support via Liberapay! Icon

Shownotes

Willkommen in der Plapperbu:de

00:01:36

Methathemen

00:02:12
  • Themenliste
  • Danksagungen an Unterstützer*innen und die Entwickler*innen und Beitragenden zu all der freien Software, die mir dieses Projekt ermöglichen
    • @tom79
      • ist der Entwickler von fedilab (Android-App) und dem mastalab WordPress-Plugin
    • Spendenhinweis

Begriffsklärung

00:14:16
  • Von Traumatisierungen Betroffene werden in diesem Podcast nicht wie umgangssprachlich leider üblich als Opfer bezeichnet, sondern als Überlebende. Die Verwendung dieses Terminus hat gute Gründe, die im Verlauf der Episode erläutert werden.

Triggerwarnung

00:16:38
  • Gespräche über Trauma können für Überlebende zahlreiche Auslöser für posttraumatisches Wiedererleben enthalten. Diese Auslöser sind extrem individuell, vielgestaltig und situationsabhängig, sodass eine vollständige Vermeidung nicht möglich sein wird. Prüfe vor dem Hören dieses Podcasts, ob Du zur Zeit hinreichend stabil bist. Wenn Du Dich in den letzten Tagen oder Wochen verletzlich gefühlt hast oder es mit Deinen Gefühlen ein starkes Auf und Ab war, solltest Du erwägen, das Hören dieser Episode bis zu einem angemesseneren Zeitpunkt aufzuschieben. Auch wenn Du Dich bisher noch nie mit Trauma beschäftigt und das Thema nicht mit dir in Verbindung gebracht hast, kann es plötzlich zu starken unerwarteten Gefühlen und Empfindungen kommen, die erhebliche Angst und Kontrollverlust in Dir auslösen könnten. Auch könnte es im Nachgang des Anhörens zu belastenden Symptomen oder Wahrnehmungen kommen. Gerate dann nicht in Panik. Es ist möglich, sich bei niedergelassenen Psychotherapeut*innen einen sogenannten Sprechstunden-Termin abseits der üblichen langen Wartezeiten zu besorgen, um die erlebten Symptome zu beschreiben und sich ausführlich beraten zu lassen.
  • In vielen Städten und Regionen gibt es außerdem auf Trauma und Gewaltüberlebende spezialisierte Beratungsstellen oder an Kliniken angebundene Ambulanzen, die Dir bei der Einordnung Deiner Erlebnisse helfen können.

Literaturhinweise

00:25:29
  • Gute Übersicht zu PTBS in:
    • Ehlers, A. (1999) , Posttraumatische Belastungsstörung, Fortschritte der Psychotherapie Bd. 8, Hogrefe: Göttingen
    • (Kauf-Link)
  • Sehr gute und laientaugliche Einführung in
    • Huber, M. (2003) , Trauma und die Folgen Teil 1, Junfermann: Paderborn
    • (Kauf-Link)
  • Übersichtsartikel im aerzteblatt

Warum eine Episode über Traumafolgestörungen?

00:28:38

Was ist ein Trauma?

00:40:40

Was ist eine PTBS?

00:50:10
  • Posttraumatisches Wiedererleben
  • Hyperarousal

Das Traumagedächtnis

01:00:35
  • Exkurs Expositionstherapie bei Angststörungen
  • Zurück zum PTBS-Modell
  • Freeze and Fragment statt Fight or Flight#t

Dissoziation

01:21:52
  • Großer Themenkomplex --> Wird ausgelagert auf ggf. eigene Episode

Vermeidung und Progression

01:23:56

Eine PTBS kommt selten allein

01:28:38

Versteckt, Verdeckt, Verdrängt

01:31:31

Die ewige Bedrohung

01:38:27
  • Gedankenvermeidung mit dem blauen Elefanten
  • Das Überleben wird nicht erinnert
  • Forshortened Future
  • Hyperarousal
  • Beziehungsstörungen und Konflikte

Misstrauen und Scham

01:47:30

Faktoren der Schwere von Traumafolgestörungen

01:49:23

Therapie

01:58:40

Unzureichende Kompensation

02:24:56

Gesellschaftliche Erhaltungsfaktoren

02:29:00
  • Schweigen brechen
  • z.B. MeToo
  • z.B. über Patriarchat, Gender, Macht und Gewalt

Verabschiedung

02:35:05
  • Bitte um besondere Vorsicht und Fingerspitzengefühl bei Kommentaren zu diesem Thema

Outro

02:40:05